Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Edamame - Gemüsesojabohnen aus eigenem Anbau

Edamamefeld

In unserem landwirtschaftlichen Betrieb bauen wir neben Sojabohnen, Ackerbohnen und Buschbohnen seit drei Jahren Edamame an. Die Gemüsesojabohne hat uns vom Geschmack einfach überzeugt: Der Geschmack der Bohnen ist eher mild, nussig bis süßlich - lecker! Traditionell isst man sie als Snack gewürzt mit Salz, aber sie bringen auch Abwechslung in Gemüsegerichte oder Salate.

Edamame ist dazu noch ein gesundes „Superfood“, reich an Eiweiß, Omega – 3- Fettsäuren und Vitaminen.

Anbau und Ernte

Im April bereiten wir das Saatbeet auf dem Feld vor, wenn es im Mai dann warm genug ist, kann die Aussaat beginnen. In Reihen säen wir verschiedene Sorten aus. Durch die Reihenaussaat können wir die Bohnen mit der Hacke unkrautfrei halten.
Dann brauchen wir nur noch genügend Sonne und Regen, damit die Pflanze wachsen kann, denn gedüngt werden muss sie nicht. Bei der Sojabohne handelt es sich um eine Leguminose, die in ihren Wurzelknöllchen Luftstickstoff binden und so der Pflanze verfügbar machen kann.

Im August ist es dann soweit, mit unserer Erntemaschine werden die ersten reifen Edamame schonend geerntet.

Unser Sortiment

  • frische Edamame sortiert
  • Edamamekerne (gefrostet)
  • Edamamecreme im Glas, 100 g
    Lecker als Aufstrich oder als Dipp genießen

Historie

Die japanische Bezeichnung Edamame kann man mit Bohne am Zweig übersetzen. „Eda“ bedeutet im japanischen „Zweig“ und „mame“ bedeutet „Bohne“. Erste Erwähnung fand das Wort um das Jahr 1275 als sich Mönch Nichiren für ein Geschenk (Edamame) bedankte. Die Bohnen werden im Ganzen gegart, mit Salz überstreut und sind in japanischen Izakaya (Kneipen) eine beliebte Beilage zum Bier.

Mit Beginn des Sushi-Booms in Kalifornien, begann auch der Einzug der leckeren Edamame auf die Speisekarten der Szene Locations und heute findet man sie immer häufiger auf Street Food Festivals.

Nach der Eroberung Nordamerikas, finden sie seit einigen Jahren ihren Weg nach Europa und bereichern mit ihrer Vielseitigkeit unsere heimische Küche.

Gesundheit

Edamamerezepte Grün und gesund, das sind Edamame, denn sie sind kalorienarm aber nährstoffreich. Vor allem enthalten sie viel Eiweiß und Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.
Je 100g enthalten etwa 122 kcal und 11 g Protein.

Zubereitung

Edamame als Snack sind einfach zubereitet.
Sie werden in sprudelndem Salzwasser ca 5 min. gekocht und anschließend mit Meersalz bestreut serviert.
Die Bohnen werden mit den Fingern oder dem Mund aus der Hülse gedrückt oder gezuzzelt.
Statt Meersalz kann auch mit Chilisalz oder Sojasoße gewürzt werden ganz nach Geschmack.

Die Bohne schmeckt aber auch gut in Salaten oder Gemüsegerichten.
Dazu die Edamame ebenfalls fünf Minuten kochen, anschließend aus den Hülsen „döppen“ und weiterverarbeiten.

Weitere Informationen und Rezepte erhalten Sie in unserem Edamama-Faltblatt
(PDF-Datei)